HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,77%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,04%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 6,09%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,98%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,21%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,84%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,41%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 4,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,01%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 3,91%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,80%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,51%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,47%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,93%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,95%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,61%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,59%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,45%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,40%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 1,22%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 1,20%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,78%
HABA
HAMBORNER REIT
Anteil der Short-Position: 0,62%

pferdewetten.de: Angesagte Aktie

Wer die Dividende von 0,26 Euro je Aktie noch mitnehmen will, muss sich beeilen. Bereits am 9. Juni 2021 findet die Hauptversammlung von pferdewetten.de statt. Bezogen auf den aktuellen Kurs von mittlerweile 20,20 Euro ergibt sich allerdings nur noch eine Dividendenrendite von 1,3 Prozent – so gut hat die Aktie seit Jahresbeginn performt. Auslöser der Rally ist – neben dem allgemein guten Börsenklima – insbesondere der nahende Einstieg von pferdewetten.de in den volumenstarken Markt mit Online-Casino-Spielen (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). Auf einer von der BankM organisierten Online-Präsentation hat pferdewetten.de-Vorstand Pierre Hofer kürzlich noch einmal detailliert die nächsten Schritte erläutert und das Wachstumspotenzial aufgezeigt. Das Interesse ist enorm: Zwischen 60 und 70 Teilnehmer waren zu der Präsentation eingewählt. Normal sind bei solchen Veranstaltungen eher 20 bis 30 Investoren – manchmal sind es auch 40.

Die grundlegende Story in Kurzform: Aufbauend auf dem seit Jahren stabilen Stammgeschäft mit Pferdewetten haben sich die Düsseldorfer 2018 für den Einstieg ins Segment Sportwetten entschieden. Das Kalkül dabei ist, dass die Anfangsverluste der Sportwette durch das ertragsstarke Segment Pferdewetten getragen werden. Die ganze Corona-Thematik einmal ausgeklammert, ist diese Rechnung bislang 1:1 aufgegangen. Vor dem Hintergrund des neu geregelten Glücksspielstaatsvertrags wird nun auch das bislang nur geduldete Geschäft mit Casinospielen auf eine neue rechtliche Grundlage gehoben. Zum Schutz der Spieler gibt es zwar markante Einschränkungen auf der Angebotsseite, dafür bekommt der Bereich aber einen legalen Anstrich. Für pferdewetten.de, die bislang gar nicht in dem Gaming aktiv waren, ist das also quasi die Eintrittskarte für ein ganz neues Geschäftsfeld. „Wir warten täglich auf die Genehmigung für das Online-Casino“, sagt Hofer.

pferdewetten.de  Kurs: 11,500 €

Welches Geschäftspotenzial sich hier freisetzen lässt, ist zurzeit noch schwer zu sagen. Entsprechend will Hofer sich die Entwicklung erst einmal ansehen und dann zeitnah die Konzernprognosen aktualisieren. Dabei sieht die Langfristvorschau schon jetzt sehr knackig aus: Nach einem zu erwartenden Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für 2021 zwischen 3 und 4 Mio. Euro soll für 2022 bereits ein Anstieg auf eine Bandbreite von 5 bis 6 Mio. Euro erfolgen. Für 2023 steht beim Betriebsergebnis gar ein Korridor von 7,5 bis 8,5 Mio. Euro auf der Agenda. Noch mehr auf die Tube drücken will die Gesellschaft beim Thema Marketing für den Bereich Sportwetten, auch wenn die zuletzt kommunizierte Partnerschaft mit der Pro7-Sendergruppe bereits ein wichtiger Schritt war. „Wir haben einen Vertrag mit einem Bundesligisten vorliegen, der nur noch unterschrieben werden muss“, sagt Hofer.

Für Spannung ist also gesorgt. Zudem ist eine stärkere TV-Präsenz mit Kreisligatrainer Uwe – einer bislang vor allem in Internet bekannten Kunstfigur – als Werbepartner in Form einer Show zur Prime-Time-Zeit geplant. Und für Anleger, die besonderen Wert auf die Dividende legen, hat Vorstand Pierre Hofer auch noch eine gute Nachricht parat.: Bereits zur Hauptversammlung im kommenden Jahr soll nach Möglichkeit eine Dividende von mindestens 0,30 Euro auf der Tagesordnung stehen. Die Kursziele der Analysten bewegen sich zurzeit im Bereich um 26/27 Euro, was noch ausreichend Potenzial darstellt. Summa summarum bietet der Titel eine sehr attraktive Investmentstory mit einem Börsenwert, der sich ganz allmählich sogar in Richtung dreistelliger Millionenhöhe bewegt.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
pferdewetten.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2YN77 11,500 Halten 55,62
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
19,83 19,66 1,03 51,34
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,82 - 4,46 -22,52
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 27.08.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2024 13.08.2024 14.11.2023 30.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,77% -2,62% -6,50% 13,86%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 8,64 11,09 14,44 14,17 12,73 12,48 15,20
EBITDA1,2 2,57 1,16 3,03 3,03 -0,01 -2,53 -6,20
EBITDA-Marge3 29,75 10,46 20,98 21,38 -0,08 -20,27 -40,79
EBIT1,4 2,25 0,80 2,44 2,54 -0,59 -3,55 -7,30
EBIT-Marge5 26,04 7,21 16,90 17,93 -4,64 -28,45 -48,03
Jahresüberschuss1 2,60 -0,56 3,31 1,46 -0,16 -2,49 -8,50
Netto-Marge6 30,09 -5,05 22,92 10,30 -1,26 -19,95 -55,92
Cashflow1,7 3,45 1,97 4,44 1,87 2,35 -2,12 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,57 -0,12 0,73 0,34 -0,04 -0,32 -1,75
Dividende8 0,14 0,16 0,20 0,26 0,10 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte

Foto: Andrey Metelev auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.
Karlsberg Anleihe zeichnen


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.