HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,56%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,27%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,90%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,24%
BRNK
BRANICKS GR.
Anteil der Short-Position: 5,05%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,43%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,34%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,13%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,15%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 2,50%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,23%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 2,23%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,13%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,86%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,74%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 0,81%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,79%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,79%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,77%
SRT
Sartorius
Anteil der Short-Position: 0,59%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,52%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,50%
BNR
BRENNTAG
Anteil der Short-Position: 0,50%

Bühne frei für den 1. Virtual Reality Investors Day

Virtuelle Kapitalmarktkonferenzen, Round Tables oder Zoom-Meetings hat boersengefluester.de zuletzt wahrlich genug besucht. Bestimmt haben wir in den vergangenen gut zwölf Monaten sogar mehr Vorstandsgespräche geführt als je zuvor. Stoff für interessante Aktien-Geschichten gibt es also reichlich. Beinahe ebenso interessant aus Teilnehmersicht ist dabei, wie sich die Übertragungstechniken seit den ersten Corona-bedingten Digitalvarianten kontinuierlich verbessert haben – insbesondere, was das Thema Interaktivität angeht. Reine Zuhörvarianten, wie noch am Anfang der Pandemie, gibt es quasi gar nicht mehr, meist kann man sich mit Videobild auch in größere Veranstaltungen einklinken und Fragen stellen. Mit dem VR Investors Day am 8. Juni 2021 schlagen Veranstalter Montega sowie die Privatbank Donner & Reuschel nun ein neues Kapitel auf.

Erstmals gibt es nämlich eine echte Virtual Reality-Veranstaltung, bei der sogar die Vorstände als Avatare eingescannt wurden. Vermutlich auch für die meisten CEOs eine Premiere und ein entsprechend mutiger Schritt. Finden wir aber großartig diese Pionierarbeit! Für die teilnehmenden Investoren und Vertreter der Finanzpresse – boersengefluester.de ist Medienpartner des Events – gab es eine VR-Brille von der ebenfalls börsennotierten NeXR Technologies zugeschickt. Die Berliner Gesellschaft um Großaktionär Rolf Elgeti ist quasi für die technische Umsetzung des Events verantwortlich. Damit die Leser von boersengefluester.de diese Premiere – wenn auch nur zweidimensional – mitverfolgen können, haben wir den Link zu der Veranstaltung über das Live-Streaming-Videoportal twitch.tv in diesen Artikel eingebaut. Schauen Sie also gern am Dienstag ab 10 Uhr vorbei.


10.00 – 10.15 Uhr: Begrüßung durch Pierre Gröning (Montega) & Markus Peuler (NeXR Technologies SE)
10.15 – 10.45 Uhr: Präsentation wallstreet:online AG
10.45 – 11.15 Uhr: Präsentation freenet AG
11.15 – 11.45 Uhr: Präsentation NeXR Technologies SE

11.45 – 14.00 Pause
14.00 – 14.15 Eröffnung des zweiten Teils des Events durch Pierre Gröning (Montega)

14.15 – 14.45 Uhr: Präsentation q.beyond AG
14.45 – 15.15 Uhr Präsentation home24 SE
15.15 – 15.45 Uhr: Präsentation va-Q-tec AG
15.45 – 16.00 Uhr: Schlusswort


Click one of the streamers to view their stream!



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.