VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 5,74%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,36%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,62%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 3,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,73%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,63%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,56%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 3,27%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,05%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,79%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 2,76%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 2,39%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 2,09%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,97%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,49%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,40%
NOEJ
NORMA GR.
Anteil der Short-Position: 1,34%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,33%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,20%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,62%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 0,60%

Rock Tech Lithium: Guter Zeitpunkt

Nächster wichtiger Schritt von Rock Tech Lithium auf dem Weg vom reinen Explorer zum integrierten Anbieter von batteriefähigem Lithium: Via Kapitalerhöhung hat das kanadische Rohstoffunternehmen mit enger Verzahnung zu deutschen Investoren jetzt rund 30 Mio. US-Dollar eingenommen. Das Geld steckt Rock Tech in den Bau des ersten Konverters in Guben, unmittelbar an der Grenze zu Polen. Baubeginn ist dem Vernehmen nach Anfang 2023, ab 2024 will das Unternehmen in dem Standort in Brandenburg das aus der eigenen Mine in Kanada eingeführte Roh-Lithium in Lithiumhydroxid wandeln. Ein aufwändiger Prozess, der zunächst einmal erhebliche Investitionen erfordert, später aber enorme Renditen abwerfen könnte. An positivem Newsflow um Rahmenverträge – etwa mit ThyssenKrupp Materials oder auch einem der großen deutschen Automobilhersteller – mangelt es nicht, doch trotzdem ist auch dem Aktienkurs von Rock Tech Lithium zuletzt ein wenig die Puste ausgegangen.

Mit Abschluss der jüngsten Finanzierungsrunde scheint es jetzt aber wieder ein guter Zeitpunkt, um sich mit dem Titel zu beschäftigen. Wenn wir die auf der Homepage von Rock Tech Lithium abrufbare neue Investorenpräsentation richtig deuten, hat sich das Renditepotenzial der Anlagen – insgesamt will das Unternehmen bis zum Jahr 2030 fünf solcher Lithium-Konverter bauen – seit der jüngsten Kalkulation vom November 2021 nämlich signifikant erhöht. Statt der damals erwarteten Bandbreite von konservativ formuliert 200 bis 300 Mio. Dollar Gewinn pro Anlage, könnte ein Konverter nämlich locker auch das Doppelte an jährlichem Ertrag abwerfen. Vielleicht sogar noch mehr – je nach unterstelltem Szenario für den Lithiumpreis. Allerdings: In den nächsten vier Jahren wird Rock Tech Lithium vermutlich noch tiefrote Zahlen schreiben. Das macht es grundsätzlich schwierig, die ohnehin volatile Freiverkehrs-Aktie vernünftig zu greifen.

Rock Tech Lithium  Kurs: 1,840 €

Andererseits geht boersengefluester.de davon aus, dass die Gesellschaft mit Fortschreiten des Projekts in Guben weitere Kooperationspartner akquiriert, beziehungsweise zusätzliche Informationen zu bereits getätigten Deals – etwa zu dem Rahmenvertrag mit dem deutschen Automobilhersteller – geben wird. Das sollte sich normalerweise positiv auf die Notiz auswirken. Die Analysten von Montega covern die Aktie schon eine ganze Weile und sehen in dem von boersengefluester.de schon mehrfach vorgestelltem Titel mindestens einen potenziellen Verdoppler. Definitiv eine heiße Aktie also, doch mit einem wohl dosiertem Depotanteil kann man hier durchaus dabei sein. Auf Basis der erhöhten Aktienstückzahl beträgt der Börsenwert rund 245 Mio. Euro. Stand jetzt ist das eher viel, doch wenn die Konverter künftig nur annähernd so profitabel sind wie angenommen, müssten auch ganz andere Kurse möglich sein.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Rock Tech Lithium
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1XF0V 1,840 155,67
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 22,46 0,00 -11,50
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,55 - 0,00 -7,83
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 30.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.06.222 30.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-35,36% -46,01% -58,28% -42,86%
    

Foto: Clipdealer




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.