S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 5,95%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,85%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,79%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,61%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,58%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,10%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,94%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,51%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,34%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,14%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,65%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,13%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,89%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,65%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,07%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,94%
TPE
PVA TePla
Anteil der Short-Position: 0,62%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 0,59%
EIN3
Hans Einhell Vz.
Anteil der Short-Position: 0,51%
DB1
Deutsche Boerse
Anteil der Short-Position: 0,50%
BAYN
Bayer
Anteil der Short-Position: 0,50%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 0,49%

secunet Security Networks: So geht Performance

In eine Geschwindigkeitskontrolle sollte secunet Security Networks momentan besser nicht kommen, derart rasant ist der Anbieter von hochwertiger IT-Sicherheitsausstattung zurzeit unterwegs. Insgesamt drei Mal haben die Essener ihre Prognosen für 2016 erhöht – und die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Jahr deuten jetzt darauf hin, dass Umsatz und Ergebnis nochmals besser ausgefallen sind als vermutet. Demnach kam secunet bei Erlösen von 115,78 Mio. Euro auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 13,7 Mio. Euro. Avisiert hatte der Vorstandsvorsitzende Rainer Baumgart zuletzt Erlöse von 114 Mio. Euro sowie ein EBIT von 13 Mio. Euro. „Sicherheit ist gegenwärtig das beherrschende Thema. Entsprechend hoch ist auch die Nachfrage nach unseren hochwertigen und vertrauenswürdigen Cyber Security Lösungen“, sagt Baumgart. Die wichtigsten secunet-Kunden sind Behörden oder auch die Bundeswehr.

Am 16. März wird die Gesellschaft das komplette Zahlenwerk vorlegen und traditionell auch eine Analystenkonferenz in Frankfurt veranstalten. Boersengefluester.de ist zuversichtlich, dass das Interesse der Profi-Investoren in diesem Jahr merklich zunimmt. Immerhin hat der Anteilschein 2016 – inklusive Dividende – eine Performance von 116 Prozent hingelegt. Damit nicht genug: Im laufenden Jahr schoss die Notiz des Small Caps schon wieder um rund 30 Prozent in die Höhe und beförderte das Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von knapp 391 Mio. Euro. Hätte der Titel zu den Irrsinnszeiten am Neuen Markt nicht schon mal dreistellige Kursregionen gesehen, wäre das jetzige Niveau längst All-Time-High. Auf TecDAX-Kurs ist secunet trotzdem noch lange nicht, denn von den insgesamt 6,5 Millionen Aktien befinden sich offiziell nur 10,38 Prozent im Streubesitz. Langjähriger Ankerinvestor mit einem Anteil von annähernd 79 Prozent ist das in erster Linie als Banknotendrucker bekannte Münchner Unternehmen Giesecke & Devrient. Angesichts dieser Konstellation galt die im Prime Standard gelistete Aktie von secunet lange Zeit sogar als Kandidat für einen Squeeze-out. Solche Spekulationen sind angesichts der grandiosen Performance natürlich längst vom Tisch. Für eine wirklich runde Investmentstory bleibt der niedrige Free Float aber ein echtes Manko.

 

secunet Security Networks  Kurs: 296,500 €

 

Umso gespannter ist boersengefluester.de, was sich secunet bis zur Bilanzvorlage noch einfallen lässt. Eine nochmalige deutliche Dividendenerhöhung wäre für das frei von Bankverbindlichkeiten agierende Unternehmen wohl das mindeste. Angesichts des optisch hohen Kurses von gut 60 Euro könnte aber auch ein Aktiensplit das Handelsvolumen erhöhen. Nun: Zunächst einmal kommt es darauf an, mit welchem Ausblick sich die Gesellschaft an die Anleger wendet. Dem Vernehmen nach geht ein Teil der 2016er-Umsatzerlöse auf Vorzieheffekte. Demnach wären wir nicht überrascht, wenn secunet für 2017 zunächst einmal von rückläufigen Einnahmen ausgeht, auch wenn die Bundeswehr kürzlich die größte Einzelorder in der Firmengeschichte mit einem zweistelligen Millionen-Euro-Betrag an secunet vergeben hat. Per saldo bleiben wir bei unserer Kaufen-Einschätzung – trotz der mittlerweile deutlich erhöhten Bewertung. Letztlich ist der Nachrichtenfluss einfach zu gut, um den Fuß vom Gas zu nehmen. Und geblitzt wird an der Börse ja zum Glück nicht.

 

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
secunet Security Networks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
727650 296,500 Kaufen 1.927,25
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
41,76 34,32 1,20 99,26
KBV KCV KUV EV/EBITDA
20,37 35,85 5,71 24,60
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
2,54 5,38 1,81 25.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2022 10.08.2022 08.11.2022 25.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,29% -19,24% -28,30% -38,87%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 115,71 158,32 163,29 226,90 285,59 337,62 320,00
EBITDA1,2 15,24 25,28 29,11 39,91 59,70 73,81 60,50
EBITDA-Marge3 13,17 15,97 17,83 17,59 20,90 21,86 18,91
EBIT1,4 13,74 23,45 26,91 33,18 51,64 63,88 50,00
EBIT-Marge5 11,87 14,81 16,48 14,62 18,08 18,92 15,63
Jahresüberschuss1 9,22 15,87 17,82 22,18 34,98 42,90 37,00
Netto-Marge6 7,97 10,02 10,91 9,78 12,25 12,71 11,56
Cashflow1,7 20,50 20,35 7,67 31,25 56,38 53,74 51,00
Ergebnis je Aktie8 1,43 2,45 2,77 3,44 5,43 6,66 5,70
Dividende8 0,58 1,20 2,04 1,56 2,54 5,38 3,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.