H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,42%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,28%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,53%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,41%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 4,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,20%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 2,86%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 2,21%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,59%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,14%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,13%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,97%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,68%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%

Technotrans: Kurs hat noch Platz nach oben

Die Eckdaten zu Umsatz und EBIT für 2020 hatte Technotrans bereits Anfang Februar vorgestellt – und auch der Ausblick für das laufende Jahr sowie die strategischen Zielsetzungen bis 2025 sind bekannt. Entsprechend wenig Überraschungspotenzial bietet der jetzt veröffentlichte Geschäftsbericht 2020 des Spezialisten für Kühltechnologien. Dennoch hat sich boersengefluester.de den Abschluss genau angesehen. Insgesamt bestätigt sich unsere positive Einschätzung zu Technotrans. Nach der Nullrunde für 2019 zahlt die Gesellschaft wie erhofft auch wieder eine Dividende. Zur Hauptversammlung (HV) am 7. Mai 2021 steht eine Ausschüttung von 0,36 Euro je Aktie auf der Agenda, womit der Spezialwert unter Renditegesichtspunkten allerdings nicht gerade überdurchschnittlich interessant ist.

Emotionaler auf der HV wird da schon der Rückzug von „Mr. Technotrans“ Heinz Harling (HIER) aus dem Aufsichtsrat sein. Schöne Geste: Der langjährige CEO Harling wird zum Ehrenvorsitzenden des Kontrollgremiums ernannt. Derweil bekräftigt Vorstand Michael Finger die Prognose für das laufende Jahr, wonach bei Erlösen zwischen 195 und 205 Mio. Euro mit einer operativen Marge von 4,5 bis 5,5 Prozent zu rechnen sei. Das wiederum würde auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in einer Bandbreite von 8,8 bis 11,3 Mio. Euro hinauslaufen. Gemessen am aktuellen Börsenwert von knapp 190 Mio. Euro ist das freilich noch kein zwingender Kaufgrund für die Technotrans-Aktie.

Technotrans  Kurs: 28,800 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 151,79 205,10 216,29 207,93 190,45 207,00 0,00
EBITDA1,2 14,05 22,65 22,60 16,01 13,85 17,95 0,00
EBITDA-Marge3 9,26 11,04 10,45 7,70 7,27 8,67 0,00
EBIT1,4 9,73 17,44 17,35 8,34 6,78 10,80 0,00
EBIT-Marge5 6,41 8,50 8,02 4,01 3,56 5,22 0,00
Jahresüberschuss1 7,19 12,19 12,38 6,09 4,96 7,20 0,00
Netto-Marge6 4,74 5,94 5,72 2,93 2,60 3,48 0,00
Cashflow1,7 9,70 11,41 6,31 16,80 12,23 15,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,09 1,76 1,79 0,88 0,72 1,04 1,53
Dividende8 0,55 0,88 0,88 0,00 0,36 0,41 0,56
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Sehr viel spannender ist da schon die Langfristplanung bis 2025, die Erlöse von 265 bis 28345 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge von 9,0 bis 12,0 Prozent vorsieht. Im Idealfall würden die Westfalen dann auf ein Betriebsergebnis von bis zu 34 Mio. Euro zusteuern. Bis dahin dauert es allerdings noch, in Phase 1 will sich Technotrans zunächst auf Stabilität und Rentabilität konzentrieren. Spätestens ab 2023 liegt der Fokus dann auf Wachstum. Dabei adressiert Technotrans die Märkte Kunststoff, Energiemanagement (für Anwendungen wie Elektromobilität oder auch Rechenzentren), Medizintechnik und Pharma sowie natürlich auch den langjährigen Schwerpunkt Druckindustrie.

Wenig überraschend: Wenn es zuletzt kursmäßig besonders gut für die Technotrans-Aktie lief, haben die Investoren den Titel als Profiteur bei der Kühlung von Ladesäulen und Motoren für E-Autos „gespielt“. Kurzfristig natürlich sehr sexy. Letztlich geht es aber darum, Technotrans breiter aufzustellen, denn insbesondere die einseitige Fokussierung auf etwa den Druckbereich hat sich – gerade in schwierigeren Zeiten – als ein wesentlicher Malus herausgestellt. Dabei lautet die klare Botschaft von Vorstandschef Finger: „Technotrans steht für Stabilität und Kontinuität.“ Bilanziell ist die Gesellschaft trotz des Anstiegs der Finanzverbindlichkeiten um knapp neun Prozent auf 44 Mio. Euro ohnehin gut aufgestellt. Die Eigenkapitalquote hat sich weiter erhöht – auf nun knapp 54 Prozent.

Diskutieren Sie HIER mit der BGFL-Community über die TechnotransAktie.

Für langfristig orientierte Anleger bietet der Titel unserer Meinung nach eine ansprechende Chance-Risiko-Kombination. Die aktuellen Kursziele der Analysten bewegen sich bis in den Bereich um 32 Euro. Perspektivisch halten wir aber auch deutlich höhere Regionen für realistisch. Das bisherige Rekordhoch bei 54,45 Euro datiert vom 3. November 2000. Lang ist es her. Im November 2017 schien es fast so, als ob das All-Time-High fällig wäre. Bei knapp 51,50 Euro knickte die Notiz dann aber wieder ein.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Technotrans
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0XYGA 28,800 Kaufen 198,94
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,00 21,34 0,75 29,03
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,59 16,27 1,04 15,64
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,36 0,41 1,42 13.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
03.05.2022 09.08.2022 09.11.2021 15.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,54% 2,87% -2,37% 16,60%
    

Foto: technotrans SE

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.