HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 12,04%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 10,15%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 8,24%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 8,01%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 7,03%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 6,39%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,93%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 5,62%
NAG
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 5,33%
VAR
Varta
Anteil der Short-Position: 4,70%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,43%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,09%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 2,53%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,45%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,43%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,28%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,25%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,50%
ELG
ELMOS Semiconductor
Anteil der Short-Position: 1,19%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,16%
DTG
DAIMLER TRUCK HLD...
Anteil der Short-Position: 0,60%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,57%

Technotrans: Kurs nimmt Schwung auf

Besonders geradlinig lief die Entwicklung von Technotrans lief die Entwicklung von Technotrans in den vergangenen Jahrzehnten nun wahrlich nicht. Dennoch hält boersengefluester.de große Stücke auf das ehemals sehr Druck-lastige Unternehmen, eben weil Technotrans immer wieder seinen Weg gefunden hat. Und mit der aktuellen Ausrichtung des Spezialisten für Temperaturmanagement auf die Bereiche Kunststoff, Energiemanagement (für Anwendungen wie Elektromobilität oder auch Rechenzentren), Medizintechnik und Pharma sowie auch den langjährigen Schwerpunkt Druckindustrie scheint Technotrans jedenfalls zukunftsträchtig positioniert zu sein. Dabei dreht es sich n der jetzigen Phase der Transformation schwerpunktmäßig um die Themen Stabilität und Rentabilität. Spätestens ab 2023 wollen die Sassenberger dann aber auch das Wachstum explizit vorantreiben. Dieser Fahrplan kommt an der Börse prima an.

Bezogen auf das Corona-Tief vom Frühjahr 2020 hat die Technotrans-Aktie bereits einen gewaltigen Satz von rund 10 auf mittlerweile knapp 30 Euro gemacht. Gemessen an früheren Kurshöhen von gut 50 Euro Ende 2017 beziehungsweise dem historischen Rekordhoch von 54,45 Euro aus dem November 2000 hat das Papier aber noch ordentlich Luft nach oben. Bewertungstechnisch ist für unseren Geschmack ohnehin alles im grünen Bereich: Die Marktkapitalisierung von zurzeit knapp 195 Mio. Euro entspricht nur etwa dem Umsatzziel für das laufende Jahr. Dabei will die Gesellschaft bis 2025 auf Erlöse in einer Spanne von 265 bis 285 Mio. Euro kommen – bei einer EBIT-Marge zwischen neun und zwölf Prozent.

Das wiederum würde auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 24 bis 34 Mio. Euro hinauslaufen. Unterm Strich wäre die Aktie dann mit einem von boersengefluester.de geschätzten 2025er-KGV von nur rund zehn bewertet. Keine Frage: Das ist schon ein sehr weiter Blick nach vorn. Trotzdem hält boersengefluester.de die aktuellen Kursziele der Analysten zwischen 31 und 33 Euro damit für sehr konservativ angesetzt. Das nächste Update in Form des Halbjahresberichts gibt es am 10. August 2021.

Auffällig ist jedenfalls, dass die Aktie wieder an relativer Stärke gewinnt und sich der Marke von 30 Euro nähert. Offenbar rechnet der Markt mit guten Nachrichten von Technotrans. Und auch charttechnisch wäre es ein ermutigend Signal, wenn der im Prime Standard gelistete Spezialwert diese Markt mit Elan von unten nach oben durchbricht.

Technotrans  Kurs: 19,450 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Technotrans
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0XYGA 19,450 Kaufen 134,35
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,86 21,50 0,55 15,85
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,47 5,74 0,51 7,10
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,64 0,62 3,19 17.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2024 14.08.2024 19.11.2024 21.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,58% 3,31% -10,78% -24,90%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 205,10 216,29 207,93 190,45 211,10 238,22 262,12
EBITDA1,2 22,65 22,60 16,01 13,85 18,07 21,11 21,19
EBITDA-Marge3 11,04 10,45 7,70 7,27 8,56 8,86 8,08
EBIT1,4 17,44 17,35 8,34 6,78 11,03 14,33 14,18
EBIT-Marge5 8,50 8,02 4,01 3,56 5,23 6,02 5,41
Jahresüberschuss1 12,19 12,38 6,09 4,96 7,02 8,90 8,53
Netto-Marge6 5,94 5,72 2,93 2,60 3,33 3,74 3,25
Cashflow1,7 11,41 6,31 16,80 12,23 13,43 -1,04 23,41
Ergebnis je Aktie8 1,76 1,79 0,88 0,72 1,02 1,29 1,24
Dividende8 0,88 0,88 0,00 0,36 0,51 0,64 0,62
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Foto: John Cameron auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.