H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,42%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,28%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,53%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,41%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 4,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,20%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 2,86%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 2,21%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,59%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,14%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,13%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,97%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,68%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%

Turbon: Neue Argumente für den Small Cap

Wie nicht anders zu erwarten war, hat der Aktienkurs von Turbon nach der Ausschüttung der Dividende von 1,60 Euro (0,60 Euro + 1,00 Euro Bonus) im Anschluss an die Hauptversammlung vom 18. Juni 2014 erst einmal Dampf abgelassen. Dennoch: Der große Einbruch – wie zum Beispiel bei Viscom – ist ausgeblieben. Wohl auch, weil der Anbieter von Druckerpatronen neben der Dividende noch andere Argumente für die eigene Aktie sprechen lassen kann. Zum Halbjahr liefern die Hattinger mit Erlösen von 53,3 Mio. Euro sowie einem Gewinn vor Steuern von 5,2 Mio. Euro sehr ansehnliche Resultate ab. Gleichwohl ist zu beachten, dass das Ergebnis durch die Auflösung einer nicht mehr benötigten Rückstellung von 2,2 Mio. Euro positiv beeinflusst wurde. Angesichts dieser Entwicklung hebt Vorstandssprecher Aldo DeLuca die Prognosen für das Gesamtjahr entsprechend an. So rechnet der Manager  nun mit Erlösen von mehr als 105 Mio. Euro sowie einem Ergebnis vor Steuern von „mindestens“ 8,5 Mio. Euro. Mitte Mai lag die Richtschnur von Turbon noch bei  einem Konzernumsatz von über 100 Mio. Euro sowie einem Gewinn vor Steuern von mehr 6,0 Mio. Euro.

 

Turbon  Kurs: 4,600 €

 

Gemessen daran sind die Turbon-Aktien mit einer Marktkapitalisierung von 42,5 Mio. Euro sehr moderat bewertet. Das KGV auf Basis der Gewinnschätzungen von boersengefluester.de ist bei lediglich knapp zehn anzusetzen. Und selbst wenn die Gesellschaft im kommenden Jahr „nur“ die Sockeldividende von 0,60 Euro zahlen würde, käme der Small Cap auf eine Dividendenrendite von gut 4,5 Prozent. Boersengefluester.de kann sich aber auch eine leichte Anhebung auf 0,70 Euro vorstellen. Bis es soweit ist, fließt aber eh noch eine Menge Wasser die Ruhr hinunter. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt bei deutlich unter zwei. Den kompletten Halbjahresbericht legt das Unternehmen am 14. August vor. Wir hatten rechtzeitig auf die gute Entwicklung bei Turbon hingewiesen und gehen fest davon aus, dass die Notiz nun wieder den Weg nach oben findet. Womöglich kehren einige Investoren, die kurz vor oder unmittelbar nach der Dividendenzahlung ausgestiegen sind, ja wieder zurück. Verdient hätte es der insgesamt viel zu wenig beachtete Spezialwert auf jeden Fall. Allerdings befinden sich nur rund ein Viertel der Aktien im Streubesitz. Ein super liquider Börsenhandel sieht also anders aus. Für Privatanleger mit einem entsprechendem Zeithorizont bietet das Papier aber erkleckliche Chancen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Turbon
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
750450 4,600 Halten 15,16
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,84 10,29 1,44 29,49
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,16 11,26 0,36 15,13
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 27.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.08.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,98% 0,85% -2,13% 58,62%
    


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.