ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

Aktuell zu Ihren Aktien: Cenit, Media and Games Invest

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Nur zwei Tage nach der Berichterstattung zum dritten Quartal 2020 von Cenit (siehe dazu auch unsere Einschätzung HIER), wagt sich der neue Großaktionär Primepulse um den ehemaligen Cancom-Vorstand Klaus Weinmann erstmals auch öffentlich aus der Deckung und kündigt weitere Anteilsaufstockungen an. „Wir kennen Cenit schon seit vielen Jahren, genau genommen seit dem IPO und aus der Peergroup mit Cancom, und sehen einen guten Fit für unser Portfolio. Wir werden mittelfristig unsere Beteiligung weiter ausbauen und sehen uns langfristig als aktiven Ankeraktionär, der das Unternehmen auf seinem weiteren Weg zu einem potenziellen TecDAX Wert begleiten möchte“, sagt Weinmann. Insbesondere der Hinweis auf eine avisierte TecDAX-Platzierung ist eine überaus forsche Prognose, schließlich kommt das IT-Beratungs- und Softwarehaus momentan auf einen Börsenwert von gerade einmal etwas mehr als 100 Mio. Euro. Zum Vergleich: Das zurzeit kleinste TecDAX-Unternehmen LPKF Laser bringt über 450 Mio. Euro auf die Waagschale. So gesehen sollten Anleger den Wortlaut der Primepulse-Meldung genau lesen: „Die Primepulse SE wird Cenit strategisch und mit ihrem Netzwerk insbesondere bei der Weiterentwicklung des Beratungs- und Softwareportfolios unterstützen“, heißt es dort. Man darf also gespannt sein, was die Münchner hierunter genau verstehen. Rein mit ein paar operativen Anpassungen wird sich das Ziel TecDAX jedenfalls kaum erreichen lassen. Wenig verwunderlich auch, dass Primepulse kurzfristig einen Posten im Aufsichtsrrat besetzen will. Aktuell melden die Münchner einen Anteil von 15,01 Prozent an Cenit. Für die Aktie sind das definitiv gute Nachrichten, zumal das operative Geschäft gegenwärtig eher schwierig verläuft.

 

Cenit  Kurs: 15,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Cenit
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
540710 15,000 Kaufen 125,52
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,44 22,20 0,79 20,83
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,43 15,24 0,86 8,92
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,47 0,75 5,00 20.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2022 02.08.2022 03.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,10% 2,59% 8,30% 4,17%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 123,77 151,70 169,99 171,71 147,24 146,07 170,00
EBITDA1,2 14,06 15,27 11,95 15,24 9,59 11,27 15,00
EBITDA-Marge3 11,36 10,07 7,03 8,88 6,51 7,72 8,82
EBIT1,4 11,85 12,84 9,03 9,20 3,63 6,23 9,00
EBIT-Marge5 9,57 8,46 5,31 5,36 2,47 4,27 5,29
Jahresüberschuss1 8,15 8,99 6,13 6,96 2,92 4,35 6,75
Netto-Marge6 6,58 5,93 3,61 4,05 1,98 2,98 3,97
Cashflow1,7 9,06 3,92 9,62 11,68 12,28 8,24 11,50
Ergebnis je Aktie8 0,97 1,07 0,73 0,82 0,28 0,51 0,73
Dividende8 1,00 1,00 0,60 0,00 0,47 0,75 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


Anzeige:


 

Nach der Stärkung des Eigenkapitals im Zuges Listings an der Nasdaq Nordic Anfang Oktober (HIER) lotet Media an Games Invest (MGI) nun wieder die Aufnahme von Fremdkapital aus. In erster Linie geht es dabei um Refinanzierung der bis Oktober 2022 laufenden Anleihe der Spieletochter Gamigo im Volumen von 50 Mio. Euro. Quasi als Argument für potenzielle Bond-Investoren legt CEO Remco Westermann die Messlatte für die zur erwartenden operativen Ergebnisse des laufenden Jahres abermals herauf: Demnach kalkuliert MGI mit Erlösen zwischen 125 und 135 Millionen, also etwa 10 Mio. Euro mehr als bislang. Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sieht Westermann etwa 3 Mio. Euro zusätzliches Potenzial und legt die entsprechende Spanne nun auf 23 bis 26 Mio. Euro. Zur Einordnung: Nach neun Monaten 2020 kommt MGI auf Erlöse von 91,5 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 17,5 Mio. Euro. Geht man davon aus, dass das Abschlussviertel normalerweise immer etwas stärker ist, sollte die neue Prognose also gut unterlegt sein. Für risikobereite Anleger bleibt die Aktie eine Wette wert.

 

Media and Games Invest  Kurs: 1,650 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Media and Games Invest
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1JGT0 1,650 Kaufen 262,76
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
7,17 25,05 0,29 23,57
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,85 4,05 1,04 8,58
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 15.09.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.05.2022 31.08.2022 30.11.2022 29.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-24,97% -45,83% -61,63% -69,27%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,62 0,79 32,62 83,89 140,22 252,17 311,00
EBITDA1,2 -0,87 -4,49 8,65 15,54 26,55 65,04 85,00
EBITDA-Marge3 -140,32 -568,35 26,52 18,52 18,93 25,79 27,33
EBIT1,4 -0,91 -4,86 2,33 5,00 11,04 36,80 53,00
EBIT-Marge5 -146,77 -615,19 7,14 5,96 7,87 14,59 17,04
Jahresüberschuss1 2,38 -6,20 1,58 1,25 2,71 16,06 24,50
Netto-Marge6 383,87 -784,81 4,84 1,49 1,93 6,37 7,88
Cashflow1,7 -28,63 -7,51 4,93 16,20 25,20 64,84 42,00
Ergebnis je Aktie8 0,09 -0,14 0,09 -0,01 0,03 0,11 0,15
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.