MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,98%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 5,89%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,68%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 5,62%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,08%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,06%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 3,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,68%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,48%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,42%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,98%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,35%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 2,16%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,83%
GFT
GFT Technologies
Anteil der Short-Position: 1,78%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 1,72%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,62%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,61%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,31%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 1,08%
SMHN
SUESS MICROTEC
Anteil der Short-Position: 0,90%
DPW
Deutsche Post
Anteil der Short-Position: 0,50%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,43%

Ecotel: Sieben Prozent Dividendenrendite

Dividendenfans aufgepasst: Zur virtuellen Hauptversammlung (HV) von Ecotel Communication am 8. Juli 2022 gibt es neben der regulären Dividende von 0,70 Euro je Aktie noch eine Sonderzahlung von 1,55 Euro – insgesamt also 2,25 Euro pro Anteilschein. Bezogen auf den aktuellen Aktienkurs von 32 Euro ergibt sich daraus eine stattliche Rendite von brutto rund sieben Prozent. Gut möglich, dass das der Notiz in den kommenden Tagen noch zusätzlich ein wenig auf die Sprünge hilft. Dabei hat der Telekomdienstleister auch sonst einiges zu bieten: Die Zahlen aus dem Geschäftsbericht 2021 sowie dem Zwischenbericht für das erste Quartal 2022 sahen allesamt sehr ordentlich aus. Dabei hat der Vorstand die EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr 2022 aufgrund eines außerordentlichen Effekts von knapp 15 Mio. Euro noch einmal deutlich heraufgesetzt. So liegt die Messlatte nun in einer Spanne von 34,7 bis 36,7 Mio. Euro – nach zuvor 20 bis 22 Mio. Euro.

Die Analysten von Warburg Research sehen den fairen Wert der von boersengefluester.de schon mehrfach vorgestellte Ecotel-Aktie zurzeit bei 44 Euro. Sphene Capital veranschlagt das Kursziel sogar noch ein paar Euro höher. Potenzial ist also ausreichend vorhanden, zumal Ecotel betont, dass derzeit keine spürbaren Belastungen aus den allgemein schwieriger gewordenen Rahmenbedingungen zu verzeichnen sind. Das drückt sich zu einem gewissen Teil auch in der Kursentwicklung der vergangenen Wochen aus. Immerhin hält sich die Aktie durchaus stabil zwischen 28 und 32 Euro. Mit einem Börsenwert von zurzeit gut 112 Mio. Euro ist Ecotel – zumindest für ein Unternehmen aus dem Telekomsektor – zwar vergleichsweise klein. Als Spezialanbieter für Geschäftskunden haben die Düsseldorfer aber ihre Nische gefunden bzw. in den vergangenen Jahren neu formiert.

Ecotel  Kurs: 31,800 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Ecotel
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
585434 31,800 Kaufen 111,62
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,17 24,00 0,75 65,57
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,83 7,23 1,16 5,63
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,14 2,25 7,08 08.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2022 16.08.2022 08.11.2022 10.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,02% 9,31% -17,62% 69,15%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 116,62 120,62 98,86 82,75 98,30 95,87 102,00
EBITDA1,2 7,00 6,86 7,44 8,71 11,56 18,12 36,00
EBITDA-Marge3 6,00 5,69 7,53 10,53 11,76 18,90 35,29
EBIT1,4 2,35 2,21 2,15 1,48 4,02 10,63 29,00
EBIT-Marge5 2,02 1,83 2,17 1,79 4,09 11,09 28,43
Jahresüberschuss1 1,73 1,36 1,39 0,89 2,63 7,27 17,00
Netto-Marge6 1,48 1,13 1,41 1,08 2,68 7,58 16,67
Cashflow1,7 5,99 4,23 6,67 9,96 10,26 15,43 16,90
Ergebnis je Aktie8 0,24 0,13 0,13 -0,05 0,28 1,36 4,80
Dividende8 0,23 0,13 0,13 0,00 0,14 2,25 0,80
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

Foto: Shutterstock

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.