HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,86%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,18%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,90%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,24%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,22%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,07%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 3,93%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,30%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,25%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 2,63%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,94%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,89%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 1,22%
PUM
Puma
Anteil der Short-Position: 1,18%
BDT
Bertrandt
Anteil der Short-Position: 1,03%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,89%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,79%
ADN1
ADESSO INH
Anteil der Short-Position: 0,77%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,77%
SRT
Sartorius
Anteil der Short-Position: 0,60%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,52%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,52%

flatexDEGIRO: Start für die Dividenden-Strategie

Ganz neu ist das Thema nicht. Im Sommer 2022 wurde bei flatexDEGIRO schon einmal über Dividenden und Aktienrückkäufe als mögliche Investor Relations-Instrumente diskutiert. Damals verliefen die Diskussionen vor dem Hintergrund des sich abschwächenden operativen Umfelds und letztlich insbesondere wegen der gestiegenen regulatorischen Anforderungen der BaFin an den Discountbroker-Verbund jedoch im Sande. Nun wagt das Team um CEO Frank Niehage einen neuerlichen Vorstoß, der diesmal sehr viel konkreter als damals ist: Demnach will flatexDEGIRO zur kommenden Hauptversammlung (HV) 2024 mit einer Mindestdividende von 0,04 Euro je Aktie den Startschuss für eine künftig jährliche Ausschüttung setzen. Das macht den Titel jetzt nicht unmittelbar zum Rendite-Wert, aber das Signal ist eindeutig: flatexDEGIRO ist nicht mehr nur ein reines Wachstumsunternehmen, sondern hat die finanzielle Reife, um auch Dividenden zu zahlen.

Selbst wenn die Konkurrenz der Neobroker – vom Smartbroker einmal abgesehen – gar nicht börsennotiert ist: Insgesamt doch ein Statement an die meist deutlich jüngeren Marktbegleiter. Zudem könnte sich die Gesellschaft perspektivisch so neue Investorengruppen – die stärker dividendenorientiert sind – erschließen. Aber klar: Die zunächst avisierte Mindestdividende hat da eher symbolischen Charakter. Um etwa auf eine Dividendenrendite von 3 Prozent zu kommen, bräuchte es derzeit bereits eine Ausschüttung von etwas mehr als 0,30 Euro je Aktie. Zudem soll auf der kommenden HV ein für fünf Jahre gültiges Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals auf die Agenda kommen. Bezogen auf den aktuellen Kurs des SDAX-Titels würde das einem Volumen von rund 120 Mio. Euro entsprechen. Tatsächlich würde so ein Vorhaben aber gut dosiert gestreckt werden. Natürlich ist es aber auch möglich, dass der Rahmen bereits in weniger als fünf Jahren voll ausgeschöpft ist.

flatexDEGIRO  Kurs: 9,848 €

Für den Fall dürften Vorstand und Aufsichtsrat von flatexDEGIRO dann vermutlich um eine erneute Ermächtigung zum Aktienrückkauf via HV ersuchen. Grundsätzlich das ganz normale Prozedere in solchen Fällen. So erneuern auf Hauptversammlungen jedes Jahr ganz viele börsennotierte Unternehmen ihre Ermächtigungen für den Rückerwerb von eigenen Aktien, entweder weil das Volumen ausgeschöpft wurde oder die zeitliche Befristung schlichtweg ausgelaufen ist. Ebenfalls zur Einordnung: Eine Ausschüttung von 0,04 je Aktie entspricht derzeit einer Dividendensumme von knapp 4,4 Mio. Euro. Dabei rechnet das Management von flatexDEGIRO zum Jahresende 2023 mit einer harten Kernkapitalquote von mehr als 30 Prozent – nach zum Halbjahr gemeldeten gut 27 Prozent. Insgesamt also eine anhaltende Verbesserung, die sich entsprechend auch im wiedererstarkten Aktienkurs zeigt.

Mit Blick auf die finanziellen Ziele für das Gesamtjahr 2023 leigt die Messlatte weiterhin bei einer leichten Umsatzsteigerung auf 380 Mio. Euro und einer adjustierten Marge von Steuern von mehr als 30 Prozent – entsprechend rund 115 Mio. Euro. Trotz der anspruchsvollen Rahmenbedingungen für den gesamten Brokerage-Sektor bewegt sich das Unternehmen damit auf einem erstaunlich hohen Niveau.

flatexDEGIRO  Kurs: 9,848 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
flatexDEGIRO
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
FTG111 9,848 Kaufen 1.083,21
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,38 25,93 0,36 23,67
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,78 9,56 2,77 7,72
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,04 0,41 04.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.04.2024 28.08.2024 22.10.2024 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,10% 4,94% -11,84% 15,26%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 107,01 125,10 131,95 261,49 417,58 406,96 390,70
EBITDA1,2 32,07 42,37 37,58 98,43 112,09 183,28 140,40
EBITDA-Marge3 29,97 33,87 28,48 37,64 26,84 45,04 35,94
EBIT1,4 26,48 30,62 24,75 73,79 80,26 151,28 106,00
EBIT-Marge5 24,75 24,48 18,76 28,22 19,22 37,17 27,13
Jahresüberschuss1 16,80 17,47 14,91 49,92 51,55 106,19 71,90
Netto-Marge6 15,70 13,96 11,30 19,09 12,35 26,09 18,40
Cashflow1,7 0,11 250,07 -157,25 141,45 125,03 113,32 138,00
Ergebnis je Aktie8 0,15 0,16 0,14 0,55 0,47 0,97 0,65
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,04
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der flatexDEGIRO AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der flatexDEGIRO-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der flatexDEGIRO AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Clipdealer

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie!



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.