HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,86%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,18%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,90%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,24%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,22%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,07%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 3,93%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,30%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,25%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 2,63%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,94%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,89%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 1,22%
PUM
Puma
Anteil der Short-Position: 1,18%
BDT
Bertrandt
Anteil der Short-Position: 1,03%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,89%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,79%
ADN1
ADESSO INH
Anteil der Short-Position: 0,77%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,77%
SRT
Sartorius
Anteil der Short-Position: 0,60%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,52%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,52%

Ionos Group: Mit viel Drang nach oben

Die erste wichtige Hürde ist geschafft. Nachdem die aus dem Universum von United Internet vor knapp einem Jahr an die Börse gekommene Aktie der Ionos Group in den ersten Monaten des Listings beinahe schon als IPO-Flop abgestempelt wurde, dreht die Notiz seit November 2023 auf und hat nun nicht nur den Ausgabepreis von 18,50 Euro zurückerobert, sondern ist zwischenzeitlich sogar auf ein leicht darüber liegendes All-Time-High geklettert. Die Analysten geben dabei durchweg grünes Licht für den Internetdienstleister mit bekannten Marken wie Strato, Sedo, United Domains oder eben Ionos. Die Experten der Berenberg Bank stehen an der Spitze und trauen der Aktie ein Kursziel von mittlerweile 28 Euro zu. Auf diesem Niveau käme das Unternehmen auf einen Börsenwert von 3.920 Mio. Euro, das wiederum wären fast 90 Prozent der aktuellen Marktkapitalisierung von Großaktionär United Internet. Das MDAX-Unternehmen hält 63,8 Prozent der Ionos-Aktien, 21,2 Prozent entfallen auf Warburg Pincus, im Streubesitz befinden sich zurzeit nur 15 Prozent der Anteilscheine.

Operativ läuft es für Ionos zurzeit besser als ursprünglich gedacht. Für das laufende Jahr rechnet die Gesellschaft damit, den für 2023 avisierten Umsatz von 1.420 Mio. Euro um etwa 11 Prozent zu toppen und dabei ein bereinigtes EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von rund 450 Mio. Euro zu erwirtschaften. Wichtig: Zwischen adjustierten Zahlen und den berichteten Daten gab es zuletzt kaum noch große Diskrepanzen, der dickste Brocken in den Adjustierungen waren ohnehin die Aufwendungen für das IPO. Damit nicht genug: Auch für 2025 kalkuliert der Vorstand mit einem anhaltenden Wachstum sowie einem nochmaligen Ausbau der EBITDA-Marge um 1,5 Prozentpunkte auf dann rund 30 Prozent. „Unsere Finanzkennzahlen demonstrieren die Stärke unseres Geschäftsmodells“, sagt CEO Achim Weiß. Die gute Planbarkeit von Umsatz und Ergebnis ist ganz offensichtlich auch das, was die Investoren an dem Webhoster zurzeit so sehr schätzen.

Ionos Group  Kurs: 21,300 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 0,00 876,88 924,02 988,28 1.103,30 1.292,96 1.420,00
EBITDA1,2 0,00 256,80 319,45 340,26 326,30 320,35 391,00
EBITDA-Marge3 0,00 29,29 34,57 34,43 29,58 24,78 27,54
EBIT1,4 0,00 202,13 221,63 229,37 213,65 208,02 285,00
EBIT-Marge5 0,00 23,05 23,99 23,21 19,37 16,09 20,07
Jahresüberschuss1 0,00 47,58 54,25 75,99 61,94 74,37 169,00
Netto-Marge6 0,00 5,43 5,87 7,69 5,61 5,75 11,90
Cashflow1,7 0,00 136,52 167,03 166,63 200,55 176,74 315,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,34 0,39 0,54 0,44 0,53 1,21
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Ein potenzieller Belastungsfaktor auf dem weiteren Chart-Weg nach oben dürfte allerdings sein, dass der Private Equity-Investor Warburg Pincus perspektivisch den Exit suchen wird. Und auch für Investoren, die hohen Wert auf eine attraktive Dividende legen, ist Ionos nicht das geeignete Wertpapier. Eher nicht jedermanns Geschmack sind ebenfalls das noch immer negative Eigenkapital sowie die hohe Netto-Finanzverschuldung von zuletzt fast 1.200 Mio. Euro. Dafür ist die Gesellschaft aus Montabaur freilich ziemlich Cashflow-stark. Nun: Den perfekten Alleskönner gibt es an der Börse ohnehin nicht, in vielen Disziplinen kann Ionos derzeit aber kräftig punkten – und das zeigt sich auch im Aktienkurs. Nach allem, was boersengefluester.de hört, zählt der Titel bei etlichen Investoren jedenfalls mit zu den Favoriten für das eher schwierig gestartete Börsenjahr 2024.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Ionos Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3E00M 21,300 2.982,00
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,05 14,18 1,28 30,17
KBV KCV KUV EV/EBITDA
-96,19 16,87 2,31 12,72
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 15.05.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.05.2024 08.08.2024 10.11.2023 21.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
16,01% 38,78% 24,27% 34,64%
    

Foto: Unsplash+


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adressen vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.