HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,77%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,04%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 6,09%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,98%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,21%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,84%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,41%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 4,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,01%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 3,91%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,80%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,51%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,47%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,93%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,95%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,61%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,59%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,45%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,40%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 1,22%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 1,20%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,78%
HABA
HAMBORNER REIT
Anteil der Short-Position: 0,62%

Netfonds: Zurück zu früherem Wachstum

Gemischte Resultate legt Netfonds für das erste Quartal 2023 vor: Während die um sieben Prozent rückläufigen Netto-Umsatzerlöse von 8,0 Mio. Euro noch in erster Linie mit der nicht mehr direkt vergleichbaren Basisgröße von 2022 zusammenhängen, wirkt das von 1,90 auf 0,40 Mio. Euro gesunkene Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf den ersten Blick unerwartet niedrig. Netfonds selbst begründet die Entwicklung mit den „weiterhin hohen IT-Investitionen und weiteren Vorlaufkosten beziehungsweise Marketingaufwendungen“. Insgesamt scheint die Ergebnisdelle somit ein temporäres Phänomen zu sein, denn die Hamburger bestätigen ihre bisherige Prognose, wonach für das Gesamtjahr bei einem Anstieg der Netto-Erlöse um mehr als zehn Prozent mit einem „deutlich überproportionalen“ Zuwachs des operativen Ergebnisses zu rechnen ist.

Konkret liegt die Vorschau für das 2023er-EBITDA in einer Bandbreite von 7,5 bis 8,5 Mio. Euro – nach 6,47 Mio. Euro im Jahr zuvor. Für den Gewinn vor Steuern kalkuliert der Vorstand mit einer Spanne von 1,5 bis 2,0 Mio. Euro (Vorjahr: 2,0 Mio. Euro). Zumindest was die Profitabilität angeht, müssen sich die Investoren also noch vermutlich bis 2024 gedulden, bis Netfonds signifikant höhere Unternehmensgewinne ausweist. Darauf deuten zumindest dfie Analystenschätzungen. Immerhin: Auf der Erlösseite kommt die Gesellschaft – trotz schwieriger Kapital- und Immobilienmärkte – gut voran. „Wir gehen bei weiterhin stabiler Marktverfassung von deutlichen Mittelzuflüssen insbesondere im Bereich Regulatorik und Asset Management aus. Unter dieser Annahme planen wir, in den kommenden Quartalen wieder an das Wachstum der Vorjahre anzuknüpfen”, sagt CEO Martin Steinmeyer. 

Anzeige

Netfonds  Kurs: 47,200 €

Nächste wichtige Veranstaltung für Anleger, neben der noch immer ausstehenden Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2022, ist die Hauptversammlung am 26. Juni 2023 – diesmal wieder in Form einer Präsenzveranstaltung. Die Dividendenrendite ist auf Basis der unveränderten Ausschüttung von 0,25 Euro je Aktie allerdings eher vernachlässigbar. Ansonsten stehen keine ungewöhnlichen Punkte auf der HV-Agenda. Und was den noch offenen Geschäftsbericht angeht, so liegen der testierte Konzernabschluss sowie der Lagebericht bereits vor. Negative Überraschungen wird es also nicht geben. Insgesamt bleibt boersengefluester.de auch nach den Q1-Zahlen bei seiner positiven Einschätzung für die im Münchner Spezialsegment m:access gelistete Aktie. Das Unternehmen investiert konsequent in die eigenen Abwicklungsplattform finfire und setzt darüber hinaus zunehmend auf höhermarigere Investmentdienstleistungen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 47,200 Kaufen 109,94
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,26 14,91 0,82 78,02
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,10 35,81 2,97 18,16
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,30 0,64 26.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2023 29.08.2023 30.11.2023 08.05.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,45% 12,02% 8,76% 19,19%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 33,62 37,00
EBITDA1,2 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 6,47 6,20
EBITDA-Marge3 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 19,24 16,76
EBIT1,4 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 2,96 2,10
EBIT-Marge5 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 8,80 5,68
Jahresüberschuss1 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,74 0,88 1,55
Netto-Marge6 7,42 -3,57 -1,51 0,09 22,62 2,62 4,19
Cashflow1,7 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 3,07 4,10
Ergebnis je Aktie8 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 0,38 0,66
Dividende8 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Unsplash+


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adressen vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.

Karlsberg Anleihe zeichnen


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.