HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,86%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,18%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,90%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,24%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,22%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,07%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 3,93%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,30%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,25%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 2,63%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,94%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,89%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 1,22%
PUM
Puma
Anteil der Short-Position: 1,18%
BDT
Bertrandt
Anteil der Short-Position: 1,03%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,89%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,79%
ADN1
ADESSO INH
Anteil der Short-Position: 0,77%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,77%
SRT
Sartorius
Anteil der Short-Position: 0,60%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,52%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,52%

Solutiance: Schöne Überraschung

Bislang war die Marke von 2 Euro eine harte Nuss für den Aktienkurs von Solutiance. Rein mit Blick auf die klimatischen Verhältnisse – und die sind nicht ganz unwichtig für das überwiegend im Dachmanagement von Immobilien tätige Unternehmen – ist die Vorsicht der Investoren durchaus nachvollziehbar. Immerhin war es in den Wochen vor Weihnachten mitunter nicht nur sehr kalt, sondern häufig auch extrem nass. Alles andere als ideale Bedingungen, um Dächer von Supermärkten und anderen Objekten zu inspizieren. Da unterscheidet sich Solutiance trotz des ausgeprägten eigenen Tech-Ansatzes am Ende nicht so sehr von anderen Unternehmen aus dem Bausektor. Umso erfreulicher, was die Potsdamer jetzt an Zahlen für 2023 vorgelegt haben. So kletterten die Erlöse von 2,95 auf 5,41 Mio. Euro – davon gehen 2,73 Mio. Euro auf das Konto des Abschlussquartals 2023. Das sind rund 200.000 Euro mehr als boersengefluester.de vermutet hatte.

Die eigentlich schöne Überraschung ist jedoch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von minus 213.000 Euro für 2023. Hier lag Solutiance nach neun Monaten noch mit 757.000 Euro unter Wasser, hat im Abschlussviertel also ein Betriebsergebnis von plus 544.000 Euro erzielt. „Das vierte Quartal zeigt sehr deutlich, was operativ auf der jetzigen Basis möglich ist“, sagt CEO Jonas Enderlein. Mit anderen Worten: Das Geschäftsmodell skaliert mit zunehmender Größe tatsächlich so robust, wie erhofft. Dabei sieht Enderlein die Reserven noch längst nicht ausgeschöpft: „Es gibt nach wie vor Optimierungspotenzial, das wir mithilfe von Technologie und Prozess-Knowhow erschließen können.“ Hochspannend also die gesamte Entwicklung des Microcaps, zumal die Gesellschaft für das laufende Jahr weiterhin einen kräftigen Umsatzanstieg auf 9,30 Mio. Euro – plus/minus 10 Prozent – in Aussicht stellt. Wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, könnte das von Jonas Enderlein bislang avisierte „kleine Plus“ auf der Ergebnisseite sogar spürbar größer ausfallen als vermutet.

Solutiance  Kurs: 2,380 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 1,02 0,54 1,23 1,95 2,12 2,95 5,41
EBITDA1,2 -0,32 -1,43 -2,70 -2,51 -2,18 -1,95 -0,04
EBITDA-Marge3 -31,37 -264,81 -219,51 -128,72 -102,83 -66,10 -0,74
EBIT1,4 -0,80 -1,71 -2,96 -2,79 -2,44 -1,42 -0,21
EBIT-Marge5 -78,43 -316,67 -240,65 -143,08 -115,09 -48,14 -3,88
Jahresüberschuss1 -0,94 -1,90 -3,10 -2,99 -2,59 -1,91 -0,31
Netto-Marge6 -92,16 -351,85 -252,03 -153,33 -122,17 -64,75 -5,73
Cashflow1,7 -0,93 -2,05 -2,87 -2,30 -2,29 -1,56 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,42 -0,76 -3,90 -0,92 -0,47 -0,33 -0,05
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Kanzlei Spiesmacher

Gut gefällt uns auch, dass Solutiance nach der selbst auferlegten Ruhephase mit viel Kostendisziplin –auch auf der Investor Relations-Seite – künftig wieder stärker mit dem Kapitalmarkt kommunizieren will. So steht etwa am 24./25. Mai 2024 die Teilnahme auf der von GBC organisierten MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz auf der Agenda. Und was das Interesse von potenziellen Investoren auf solchen Veranstaltungen betrifft, ist ein schöner Chart mit Blickrichtung Norden noch immer das beste Rezept. Diesbezüglich hatte Investor Falk Raudies von FCR Immobilien jedenfalls einen prima Riecher, als er 2022 in den schwierigen Zeiten sein Engagement von knapp 23 Prozent der Solutiance-Aktien einging.

Für risikobereite Investoren, die sich auch an Kleinstwerte herantrauen, bietet der im Münchner Spezialsegment m:access gelistete Titel noch ein erkleckliches Aufwärtspotenzial weit oberhalb von 2 Euro. Doch Vorsicht: Der Markt ist sehr eng, Limits und eine wohl dosierte Depotgröße sind Pflicht! Und bilanziell ist die Gesellschaft mit einem klar negativen Eigenkapital noch immer schwach aufgestellt. Weitere Kapitalmaßnahmen zur Finanzierung des Wachstums sind also zu erwarten.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Solutiance
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A32VN5 2,380 Kaufen 15,30
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 -3,17
KBV KCV KUV EV/EBITDA
-3,77 - 2,83 -9,35
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 14.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
18.04.2023 31.07.2023 09.10.2023 24.04.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
16,90% 40,41% 20,81% 35,23%
    

Foto: Unsplash+


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adresse vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.