VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,68%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 9,09%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,87%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 4,53%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,85%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,76%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,91%
KTN
KONTRON O.N
Anteil der Short-Position: 2,85%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,81%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 2,68%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 2,62%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,50%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 2,46%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 2,45%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,31%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 2,10%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,10%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 2,04%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,03%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,66%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,62%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,27%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,08%

Lloyd Fonds: Nächste Phase eingeläutet

Klare Botschaft von Achim Plate, dem CEO von Lloyd Fonds, bei seiner Präsentation auf dem Deutschen Eigenkapitalforum (EKF): „2023 wird das erste Jahr in dem Konsolidierungskreis sein, den wir immer aufbauen wollten.“ Nach fünf Jahren Aufbauarbeit und einem gesamten Investitionsvolumen von rund 70 Mio. Euro ist aus dem 2018 noch vorwiegend im Schiffs- und Immobilienbereich tätigen Fondsinitiators längst ein moderner Multi-Asset-Manager mit breiter und digitaler Aufstellung für institutionelle sowie private Kunden geworden. Boersengefluester.de hat regelmäßig über die Entwicklung berichtet, schließlich gehörte die Aktie 2020/21 zu den Überfliegern im Börsensegment Scale. Im laufenden Jahr gab es zwar einen heftigen Absturz von 16 auf im Tief rund 5 Euro, doch die Notiz ist bereits wieder auf Erholungskurs. So hat Achim Plate bei seinen ersten Skizzen zur künftigen Aufstellung der Lloyd Fonds AG derart genau gearbeitet, dass es bislang keinen Grund gab, die Strategie in irgendeiner Form anzupassen.

Original-Skizze von 2018 zur geplanten Neupositionierung von Lloyd Fonds

Und gegen die bei schlechten Börsenphasen ausbleibenden Performance-Fees aus den gemanagten Fonds als Ertragstreiber ist nunmal kein Kraut gewachsen. Doch wie schnell und vehement die Stimmung an den Börsen mitunter dreht, ist seit Anfang Oktober bereits wieder zu sehen. Kein Wunder, dass auch die Lloyd Fonds-Aktie kräftig an Boden gewonnen hat. Dabei bestätigt Achim Plate sowohl die für 2022 avisierten 5,5 bis 6,0 Mrd. Euro Assets under Management (AuM) sowie die Langfristplanungen, wonach die AuM bis zum Jahr 2025 auf 8 bis 10 Mrd. Euro klettern dürften. Das wiederum soll einhergehen mit einer Steigerung der EBITDA-Rendite (bezogen auf den Netto-Umsatz) von zuletzt knapp 20 Prozent auf dann Untergrenze 45 Prozent (inklusive Performance-Fees). „Nach der langen Phase der Investition, geht es nun darum, die Marge nach oben zu bringen“, sagt Achim Plate.

LAIQON  Kurs: 7,460 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 9,46 7,46 7,92 8,22 27,74 26,12 26,30
EBITDA1,2 1,29 0,99 -1,67 -9,68 6,96 4,61 -8,50
EBITDA-Marge3 13,64 13,27 -21,09 -117,76 25,09 17,65 -32,32
EBIT1,4 0,80 0,51 -1,78 -10,94 3,21 1,25 -12,60
EBIT-Marge5 8,46 6,84 -22,47 -133,09 11,57 4,79 -47,91
Jahresüberschuss1 3,16 1,36 -1,53 -0,09 2,50 6,63 -5,70
Netto-Marge6 33,40 18,23 -19,32 -1,09 9,01 25,38 -21,67
Cashflow1,7 2,31 1,49 -1,24 1,42 -0,95 19,96 8,00
Ergebnis je Aktie8 0,35 0,15 -0,16 -0,01 -0,05 0,39 -0,34
Dividende8 0,16 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly

Mit Wirkung zum 2. Januar 2023 soll dann auch die Umfirmierung der Hamburger in LAIQON umgesetzt werden, womit der jetzt fertige Umbau dann auch äußerlich sichtbar wird. Luft nach oben hat die jetzige Lloyd Fonds AG freilich noch, was die Wertschätzung des aufgebauten Fintechs LAIC – quasi dem zentralen Risiko-Manager für die gesamte Lloyd Fonds-Gruppe sowie den hier angesiedelten digitalen Anlagelösungen (LAIC und growney) – am Kapitalmarkt angeht. Boersengefluester.de ist jedenfalls überzeugt davon, dass sich dieses Potenzial erst ansatzweise im Aktienkurs widerspiegelt. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser geben zurzeit ein Ziel von 10 Euro, was wir – unter der Voraussetzung einer anhaltenden Marktstabilisierung – für sehr konservativ erachten.

Zudem hat die Notiz gerade die 200-Tage-Durchschnittslinie mit Schwung durchstoßen, was ebenfalls ein positives Signal ist. Losgelöst davon setzt boersengefluester.de darauf, dass sich die künftige LAIQON mit zunehmender Rentabilität perspektivisch auch in Sachen Dividendenstrategie in die Offensive begibt. Last but not least lohnt bei Lloyd Fonds stets auch ein Blick auf die Aktie der ebenfalls börsennotierten Beteiligungsgesellschaft DEWB (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). Immerhin hält die DEWB etwas mehr als 19 Prozent an Lloyd Fonds und ist damit ein indirekter Profiteur von möglichen weiteren Kurssteigerungen der Lloyd Fonds-Aktie. Dabei gibt es die DEWB-Aktie sogar noch immer mit erheblichem Discount auf den gesamten Portfoliowert.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LAIQON
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12UP2 7,460 Kaufen 121,54
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,63 22,10 1,20 55,67
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,81 6,09 4,62 -19,03
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 21.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.08.2022 30.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,28% 1,37% -4,11% -41,72%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DEWB
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
804100 0,980 Kaufen 16,42
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,25 9,94 1,24 -12,10
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,80 5,66 1,46 3,50
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 09.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
22.09.2022 17.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,40% -13,20% -10,91% -49,22%
    
DEWB  Kurs: 0,980 €
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Lloyd Fonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Lloyd Fonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Lloyd Fonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.