ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

Netfonds: Assets schon wieder auf Rekordhoch

Für Netfonds ist der Hamburger Investorentag HIT ein Heimspiel. Immerhin ist die Konzernzentrale der B2B-Finanzabwicklungsplattform nicht einmal fünf Kilometer vom Konferenzhotel Scandic Hamburg Emporio unweit der Binnenalster entfernt. Und damit Finanzvorstand Peer Reichelt über möglichst aktuellen Stoff in seinem Vortrag referiert, hat Netfonds gleich auch noch die Zahlen zum ersten Halbjahr 2022 veröffentlicht. Unangenehme Überraschungen sind dabei – trotz des schlechten Börsenumfelds – ausgeblieben. Wie schon während des Corona-Crashs zeigen sich die von Netfonds verwalteten Assets relativ unbeeindruckt von den hektischen Bewegungen des DAX. Mittlerweile bewegen sie sich sogar wieder auf All-Time-High. „Wir sind bislang ganz gut durchgekommen“, sagt Peer Reichelt. So zeigt Netfonds zum Halbjahr einen um das ausgegliederte Immobiliengeschäft bereinigten Anstieg der Netto-Erlöse von 6,4 Prozent auf 16,6 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Steuern springt von 0,2 auf 1,2 Mio. Euro. Hier wirkt sich insbesondere das in der neuen Konstellation sehr viel vorteilhaftere Zinsergebnis positiv aus. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) kommt derweil von 2,2 auf 2,8 Mio. Euro voran. Deutlich hinter den ursprünglich so großen Erwartungen zurück, bleibt einzig die Vermittlung von Zusatzversicherungen im Rahmen des Careflex-Deals mit der Gewerkschaft der Chemiebranche. Grund hierfür ist jedoch kein Geburtsfehler bei der Ausgestaltung ser betrieblichen Pflegezusatzversicherung, sondern der Umstand, dass durch Corona einfach kaum Beratungsgespräche in den Betrieben durchgeführt werden konnten. Noch ist es also zu früh für eine abschließendes Urteil – so ernüchternd die bisherige Bilanz auch ist. Der Kontrakt mit den Chemie-Sozialpartnern wurde jedenfalls verlängert und Netfonds arbeitet an Verbesserungen: „Wir werden weitere Produkte ausrollen“, sagt Peer Reichelt.

Netfonds  Kurs: 39,800 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 14,38 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 41,40
EBITDA1,2 1,91 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 10,60
EBITDA-Marge3 13,28 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 25,60
EBIT1,4 1,21 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 7,20
EBIT-Marge5 8,41 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 17,39
Jahresüberschuss1 0,83 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,43 6,50
Netto-Marge6 5,77 7,42 -3,57 -1,51 0,09 21,82 15,70
Cashflow1,7 1,31 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 5,80
Ergebnis je Aktie8 0,30 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 2,75
Dividende8 0,16 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

Ansonsten gab es zuletzt kleinere Veränderungen im Konsolidierungskreis der Hamburger, die jedoch die grundsätzliche Investmentstory um die Digitalisierung des Geschäftsmodells über die bislang für rund 15 Mio. Euro selbst erstellte finfire-Plattform sowie den Ausbau des Geschäfts mit eigenen Investmentprodukten oder gelabelten Fonds nicht berühren. „Die Vermögensverwaltung ist für uns ein Margenturbo“, sagt Reichelt. Lohnenswert aus Investorensicht ist derweil auch ein Blick über die Seitenlinie hinaus: Nachdem der Maklerpool Fonds Finanz aus München Ende 2021 mehrheitlich vom dem britischen Investor HG Capital geschluckt wurde, ist Mitte Juli 2022 Warburg Pincus bei dem Lübecker Maklerpool Blau Direkt eingestiegen. Dem Vernehmen nach wurde in beiden Fällen ungefähr der Faktor 1 auf die Brutto-Umsätze als Kaufpreis aufgerufen.

Bezogen auf Netfonds würde das für 2022 auf rund 200 Mio. Euro Börsenwert hinauslaufen. Tatsächlich beträgt die Marktkapitalisierung aber nur knapp 95 Mio. Euro. Kein Wunder, dass die Analysten von Montega der Netfonds-Aktie das Potenzial für einen Kursverdoppler zutrauen. Dabei macht CFO Peer Reichelt bei seiner Präsentation auf dem HIT nochmals deutlich, dass Netfonds seine Börsenpower nutzen will, um die zu erwartenden Marktkonsolidierung aktiv voranzutreiben. Für den Titel spricht auch, dass mittlerweile fast 70 Prozent der Erträge von wiederkehrender Natur sein. Eine Größenordnung, die wohl nur die wenigsten Investoren bei Netfonds so auf dem Schirm haben. Für boersengefluester.de bleibt das Papier jedenfalls überdurchschnittlich interessant.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 39,800 Kaufen 88,21
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,27 13,07 1,02 56,86
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,13 - 2,28 5,80
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,16 0,25 0,63 28.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.05.2022 25.08.2022 24.11.2022 06.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,19% -11,10% -9,95% -2,93%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Clipdealer




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.