HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 13,42%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,11%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 5,75%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,58%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 5,53%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,42%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 5,19%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 4,62%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,36%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 4,20%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,59%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,19%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,74%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,54%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,44%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 1,32%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 1,31%
RDC
REDCARE PHARMACY ...
Anteil der Short-Position: 1,22%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,20%
TUI
TUI
Anteil der Short-Position: 1,08%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,88%

Netfonds: Nice to have

Peer Reichelt ist Kapitalmarkt-Fan. Boersengefluester.de hat mit dem Finanzvorstand von Netfonds schon regelmäßig auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt gesprochen, da war die Aktie des Finanzdienstleisters noch gar nicht börsennotiert. So sehr interessiert es Reichelt, was die angesagten Themen in der Aktienszene sind. Entsprechend clever agiert Netfonds, wenn um die organisatorische Aufstellung der in den Bereichen Haftungsdach, Maklerpools und auch Vermögensverwaltung tätigen Gesellschaft geht. Erstaunlich geräuschlos haben die Hamburger auch die vor vielen Jahren gestartete Investitionsoffensive in die Abwicklungsplattform finfire über die Bühne gebracht – selbst wenn ein solches Projekt niemals ganz fertig ist und die IT immer weiter optimiert wird. „In den vergangen zwölf Monaten haben wir bei finfire viel für den Versicherungsbereich entwickelt. Im Bereich Investments sind bereits bei dem Punkt „nice to have“ angekommen“, fasst Reichelt den aktuellen finfire-Status im Hintergrundgespräch mit boersengefluester.de auf der MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz zusammen.

Läuft also alles weitgehend nach Plan, sofern man das in den doch sehr bewegten Börsenzeiten sagen kann. Das haben auch die Anfang März vorgelegten Eckdaten für das vergangene Jahr sowie der erste Ausblick für 2024 gezeigt (HIER). Im Aktienkurs spiegeln sich die operativen Fortschritte zwar wider, aber eben nur ansatzweise. Gemessen an dem, was Private Equity-Gesellschaften bei ihren Akquisitionen auf den Tisch legen, müsste die Netfonds-Bewertung vermutlich zwei- bis dreimal so hoch wie derzeit sein, vermutet Reichelt. Potenzial ist also reichlich vorhanden, doch die Börsennotiz ist scheinbar zum Malus geworden. Eine Einschätzung, die boersengefluester.de leider viel zu häufig aus Vorstandsgesprächen mitnimmt und die ihren Ausdruck unter anderem in den vielen Delistings findet. Nun will Reichelt keine Börsenrückzugsdebatte für Netfonds entfachen. Angesichts des vielen Geldes, was offenbar nach Anlagemöglichkeiten sucht, wurmt ihn die unterm Strich dann vielleicht doch zu magere Performance des Netfonds-Kurses schon ein wenig.

Netfonds  Kurs: 44,200 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 33,62 37,00
EBITDA1,2 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 6,47 6,20
EBITDA-Marge3 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 19,24 16,76
EBIT1,4 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 2,96 2,10
EBIT-Marge5 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 8,80 5,68
Jahresüberschuss1 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,74 0,88 1,55
Netto-Marge6 7,42 -3,57 -1,51 0,09 22,62 2,62 4,19
Cashflow1,7 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 3,07 4,10
Ergebnis je Aktie8 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 0,38 0,66
Dividende8 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

Also heißt es für das Team Netfonds weiter nach Wegen zu suchen, um die Attraktivität der eigenen Aktie zu erhöhen. Dazu könnte auch gehören, eine sinnvolle Verwendung für die im Konzernbesitz befindlichen knapp 30 Prozent der Aktien von der NSI Asset AG zu finden. In die Gesellschaft hatte Netfonds vor geraumer Zeit seine Immobilienaktivitäten eingebracht – auch zur Straffung der eigenen Bilanz. Viel geht in dem Titel nicht um, weshalb es zuletzt auch aus Kostengründen ein Downlisting vom General Standard in den preiswerteren Münchner m:access gab.  Ein wenig pikant ist insbesondere die Gesellschafterstruktur, da Vorstand und Aufsichtsrat von Netfonds selbst signifikante Anteile an NSI halten. Zumindest in der Theorie könnte das auf einen Interessenkonflikt hinauslaufen.

Folgerichtig macht sich Netfonds zurzeit offenbar Gedanken, wie man diesen Punkt möglichst elegant heilen kann. Auch wenn es sich um eine Randthema handelt: Wir sind gespannt, welche Lösung sich die Hamburger einfallen lassen. Derweil dürfte Netfonds auch das anorganische Wachstum weiterhin forcieren, potenzielle Ziele gibt es dem Vernehmen nach ausreichend. Knapp sechs Jahre nach dem Börsengang zu einem Emissionskurs von damals 29,50 Euro ist die Netfonds-Story am Kapitalmarkt jedenfalls so spannend wie lange nicht. Das belegen auch die Kursziele von 73 Euro der NuWays-Analysten sowie die etwas vorsichtigeren 67 Euro von dem Hamburger Researchhaus Montega.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 44,200 Kaufen 102,96
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,48 14,33 0,80 73,06
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,77 33,54 2,78 17,03
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,30 0,68 26.06.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2023 29.08.2023 30.11.2023 08.05.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,46% 3,71% 1,84% 12,76%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Unsplash+


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adresse vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.